top of page
iStock-1350671014-scaled.jpg

PTM Journal

Darum benötigen Sie häufig einen neuen Zählerschrank

Warum benötigen Sie häufig einen neuen Zählerschrank für die Nutzung einer Photovoltaikanlage?

Wenn Sie selbst Solarenergie in das Stromnetz einspeisen möchten, müssen Sie kontrollieren, ob der Zählerschrank oder auch Verteilerschrank genannt, auch dafür ausgelegt und geeignet ist.

Dabei müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
Da pro Kilowattstunde eine fixe Einspeisevergütung gezahlt wird, muss auch genau bekannt sein, wie viel Solarstrom in das öffentliche Netz eingespeist wird. Im Zählerschrank sollten daher sowohl ein Einspeisezähler sowie ein Verbrauchszähler installiert sein.

Ein eigenes Zählfeld mit eigener Anzeige sollte der Einspeisezähler aufweisen.
Darüber hinaus sollten Sie als PV-Nutzer darauf achten, dass eine Rücklaufsperre verfügbar ist, damit die unterschiedlichen Beträge für eingespeisten und bezogenen Strom korrekt verrechnet werden.

Besonders wichtig ist die Einhaltung der Schutzrichtlinien nach DIN VDE 0100-712. Hier müssen Sie berücksichtigen, dass beispielsweise Hinweisschilder für eine PV-Anlage an den Zählerschrank angebracht werden.

Falls der bisherige Zählerschrank die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt, oder zu klein ist, so muss ein für Photovoltaikanlagen geeigneter Zählerschrank installiert werden. Die Größe dieses Schrankes ist dabei von der Größe der Photovoltaikanlage und der Menge an einzuspeisendem Strom abhängig.

Lassen Sie sich diesbezüglich von unserem ausgebildeten Team beraten. Gerade hier kann der Teufel im Detail stecken. Lassen Sie sich gerne im Vorfeld ein Angebot erstellen und erkundigen Sie sich, ob Ihre Stadt oder Gemeinde eine aktuelle Förderung für den Wechsel eines Zählerschranks bereitstellt.

So könnte Ihre Photovoltaikanlage aussehen

  • Warum eine Photovoltaikanlage?
    Strom aus einer Hausdachphotovoltaikanlage kann bereits für 8-12 Cent pro kWh erzeugt werden. Das bedeutet, Sie sparen mit jeder verbrauchten Kilowattstunde 22-26 Cent. Bei Installation einer Photovoltaikanlage sinken Ihre jährlichen Stromkosten somit erheblich. Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie Ihr persönliches und ungebundenes Angebot.
  • Kann ich direkt einen Beratungstermin vereinbaren?
    Natürlich können Sie jederzeit eine kostenlose und unverbindliche Beratung mit unserem Solarexperten vereinbaren. Füllen Sie dafür ganz einfach das Formular aus. Hier können Sie eine Beratung vereinbaren. Oder kontaktieren Sie uns direkt per Telefon oder E-Mail. Telefon: 0421 17510720 E-Mail: info@ptmsolar.de
  • Was muss ich als Hausbesitzer beachten?
    Optimal für eine PV-Anlage sind eine Südausrichtung und eine Dachneigung von 30 Grad. Neigungen von unter 25 oder über 60 Grad können den Stromgewinn aus der Solaranlage um bis zu zehn Prozent verringern. Die Ausrichtung der Fläche und die Sonneneinstrahlung sind also entscheidend.
  • Wie groß darf eine Photovoltaikanlage ohne Genehmigung sein?
    Genehmigungsfrei: Solarenergieanlagen, Sonnenkollektoren und PV-Anlagen in der Dachfläche, Fassade oder auf Flachdächern bis zu einer Fläche von 10 Quadratmetern. Genehmigungspflichtig: Dach-, Flachdach- und Fassadenanlagen ab 10 Quadratmetern und Freiflächenanlagen.
  • Wann lohnt sich ein Stromspeicher?
    Für Sie als Anlagenbetreiber ist der Betrieb eines Stromspeichers immer sinnvoll. Mit einem Stromspeicher speichern Sie Ihre selbst erzeugte Energie in einer Batterie für eine spätere Nutzung des überschüssigen Stroms.

Wir sind für Sie da

Kontaktieren Sie uns jetzt per Telefon oder E-Mail.
Sehr gerne sind wir auch vor Ort für Sie da.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten

Mo - Do: 8:00 - 18:00Uhr
Freitag: 8:00 - 15:30Uhr

zuhause.png

Telefon

0421 / 17510720

mail.png

E-Mail

pin.png

Stuhr

Süderstraße 10
28816 Stuhr

pin.png

Halle (Westf.)

Neulehenstr. 8
33790 Halle (Westf.)

pin.png

Minden

Am Kortenhoop 59
32425 Minden

bottom of page